Aktuelles

16.09.2016

In einer bunten Gruppe zusammen kommen, Facilitator Kollegen wieder treffen und neu kennen lernen, sich über die Aspekte des Facilitating austauschen, von der Praxis erzählen, gemeinsam „echte“ Fälle bearbeiten – all das passiert beim Facilitator Day. Und nur für ehemalige und aktuelle Teilnehmer.

Der Termin für den Facilitator Day 2016 steht jetzt fest:

Beginn: Freitag, 16.09.2016 um 18 Uhr

Ende: Samstag, 17.09.2016 gegen 17 Uhr.

Markus stellt dafür seine neuen Räume in Kelkheim bei Frankfurt zur Verfügung.

Berlin 02.11.2016 18:30 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu unserem nächsten Infoabend in Berlin ein.

An diesem Abend führen wir Sie im Zeitraffer durch die wichtigsten Stationen der Theorie U von Otto Scharmer – und durch unsere Ausbildung. Bei einem Glas Wein und Wasser beantworten wir Ihre Fragen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen über den Nutzen dieser Ausbildung.

Ort: School of Facilitating, Suarezstraße 31, 14057 Berlin Charlottenburg

Datum: Dienstag, 02. November 2016

Zeit: 18:30 - 20:00

Anmeldung bei Renate Franke/Barbara Zuber unter Tel. (030) 32 60 13 66

 

Im Februar fand in Erdingen der 3. Coaching-Kongress statt, eine Veranstaltung, die seit 2014 jährlich durchgeführt wird und die sich dieses Mal dem Schwerpunktthema „Digitale Medien im Coaching“ widmete. Barbara war für uns vor Ort und hat in einem Workshop die „Theorie U als methodischen Leitfaden im Coaching“ vorgestellt. Barbara schildert ihre wesentlichen Erkenntnisse vom Coaching Kongress – unabhängig vom Thema Digitale Medien – wie folgt:

Anfang Februar war es mal wieder so weit: Gerd Eggers kam nach Berlin und sowohl sein Vortrag zu den Themen des Jahres, als auch der Workshop zu den „Energien des Jahres“ waren eine große Bereicherung für uns und alle anderen Teilnehmer.

Dabei sind uns vier wesentliche Sätze als Essenz haften geblieben, die wir Euch gerne mit auf den Weg geben:

Wir sind ja bekanntermaßen in jeder Hinsicht offen für Neues. Und weil wir in der School Zuwachs gut gebrauchen können, freuen wir uns sehr über unsere beiden neuen Partner: Rudi Scharlach und Stefan Saur. Wir schätzen sie nicht nur persönlich sehr, sondern vor allem auch deshalb, weil sie aus der „echten“ Praxis kommen. Als Angestellte kennen sie die Unternehmensseite und bringen diese Perspektive in die Trainings mit ein. (Weiterlesen...)

Eigentlich sind wir gar keine großen Fans vom Zukunftsforscher Matthias Horx. Doch sein Buch spricht uns schon auf dem Titel an: „Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren“. Das könnte ja fast von uns sein! Und nachdem wir es gelesen haben, können wir das Buch tatsächlich empfehlen.

Die Fachzeitschrift „Mediation“ hat uns in ihrer gerade erschienen Ausgabe (1/2016) herrlich viel Raum gegeben, um unseren „Facilitating Change“-Ansatz zu beleuchten. Den dreiseitigen Fachartikel könnt Ihr Euch hier herunterladen – wir wünschen Euch eine gewinnbringende Lektüre und bedanken uns bei der Journalistin Annette Neumann und „Mediation“ für den tollen Artikel!

Welchen Beitrag kann Facilitating als Führungskonzept leisten, um dem permanenten Innovationsdruck gerecht zu werden?

Im Rahmen eines Podiumsgespräches am 31.05.2016 in Reutlingen erzählen Ausbildungsteilnehmer von ihren Erfahrungen mit Facilitating in der Praxis.

Nicht zuletzt auf dem Erdinger Coaching Kongress wurde es deutlich betont: Auch das Coaching kommt an den digitalen Medien nicht mehr vorbei. Also machen wir einfach mit! Unter dem unten stehenden Link könnt Ihr Euch auf unserem neuen Youtube-Kanal unser erstes Video ansehen. Wir geben einen Ausblick auf das Metaforum in Italien, auf das wir uns sehr freuen und von dem wir uns erhoffen, den einen oder die andere von Euch dort zu treffen.

Hier geht es zum Video (einfach auf den Link klicken).

11.04.2016

Am 11. April bieten wir in Essen für die Mitglieder der European Coaching Association (ECA) eine Tagesweiterbildung an:

Die Theorie U als Coachingformat 

Wir geben unser Wissen und unsere Erfahrung aus zehn Jahren Arbeit mit der Theorie U an Sie weiter. Denn wir haben die Theorie U nicht nur als Leitfaden für große Veränderungsprozesse schätzen gelernt – so, wie wir es in der Ausbildung zum „Facilitating Change“ lehren – sondern auch als ganz konkretes Tool für persönliche Coaching-Anliegen. 

Seiten